Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und bestimmte Dritte verwenden Cookies. Einzelheiten zu den Arten von Cookies,ihrem Zweck und den beteiligten Stellen finden Sie unten und in unserem Cookie Hinweis. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf "Alle erlauben" klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben. Sie können auch Ihre bevorzugten Einstellungen vornehmen oder Cookies ablehnen (mit Ausnahme unbedingt erforderlicher Cookies). Cookie Hinweis und weitere Informationen

Gesellschafter Haftung in einer GmbH

Veröffentlicht am 25.11.2022

GmbH (oder oft auch Gesellschaft mbH genannt) heißt Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Das bedeutet, dass die Gesellschaft ausschließlich mit dem Gesellschaftsvermögen haftet. Allerdings gibt es bei der Gesellschafter Haftung Unterschiede. So wird die Gesellschafter Haftung im Innenverhältnis anders behandelt als im Außenverhältnis. In der Regel ist eine private Gesellschafter Haftung ausgeschlossen. Es gibt jedoch einige Ausnahmen, in denen die Gesellschafter mit ihrem Privatvermögen haften müssen. Welche, erfahren Sie in diesem Blogbeitrag vom Auktionshaus InventoryNord.

Die beschränkte Gesellschafter Haftung – Deshalb ist sie so wichtig

Ein Unternehmen zu führen, bedeutet in erster Linie, dass man Geschäfte abwickelt, die das ein oder andere Risiko mit sich bringen können. Aus diesem Grund versuchen die Gesellschafter eines Unternehmens die persönliche Haftung auf ein Minimum zu beschränken. Neben Produkthaftungsansprüchen können unter anderem auch Haftungsansprüche entstehen, wenn zum Beispiel die berufliche Sorgfaltspflicht verletzt wurde.

Die beschränkte Gesellschafter Haftung ist äußerst praktisch, denn nach dem GmbH Gesetz haftet eine GmbH mit dem Gesellschaftsvermögen für alle Verbindlichkeiten der Gesellschaft. Gläubiger dürfen in diesem Fall nicht auf das private Vermögen der Gesellschafter zurückgreifen. Eine GmbH haftet deshalb ausschließlich mit dem Gesellschaftsvermögen für alle Ansprüche, die aus abgeschlossenen Verträgen entstehen.

Allerdings muss das Rechtsverhältnis nur zwischen GmbH und Anspruchsteller bestehen. In einem Vertrag muss festgehalten werden, dass lediglich zwischen der Gesellschaft und dem Geschäftspartner eine Zusammenarbeit zustande gekommen ist. Dies ist dem Geschäftspartner deutlich zu vermitteln, , um die persönliche Haftung zu schützen.

Wie funktioniert die Gesellschafter Haftung?

Die Gesellschaftsform GmbH macht deutlich, dass es sich um eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung handelt. Allerdings ist die Gesellschaft nicht grundsätzlich beschränkt. Eine GmbH Gesellschaft handelt gegenüber Gläubigern immer unbeschränkt. Da die Gesellschafter jedoch ihr Eigenkapital in die Gesellschaft einbringen und als Stammkapital zur Verfügung stellen, haften die Gesellschafter einer GmbH eher beschränkt.

Das Stammkapital beträgt mindestens 25.000 Euro, sodass die Gesellschafter die eigentlichen Nutznießer der beschränkten Gesellschafter Haftung sind. Die Gesellschafter können also nicht dazu gezwungen werden, noch mehr Kapital zu zahlen. Auch nicht, wenn eine Insolvenz oder eine Unternehmenskrise vorliegt.

Liegt eine Insolvenz vor und steht das Unternehmen kurz vor Aufgabe des Betriebs, kann die Geschäftsausstattung über die Online-Auktionen von InventoryNord verkauft werden.

Wann tritt die persönliche Gesellschafter Haftung ein?

In der Regel beschränkt sich die Gesellschafter Haftung auf die Stammeinlage, die man zu Beginn der Gründung getätigt hat. Schließlich ist die GmbH eine Gesellschaftsform, bei der die Gesellschafter eine beschränkte Haftung gewähren. Allerdings gibt es Ausnahmefälle, in denen die Gesellschafter persönlich haften.

Doch wann tritt dieser Fall ein? Im Folgenden finden Sie einige Beispiele, bei denen eine persönliche Haftung der Gesellschafter eintritt:

  • Eine persönliche Haftung tritt ein, wenn eine Vermögensmischung vorliegt. In diesem Fall hat der Gesellschafter das Privat- und Gesellschaftsvermögen miteinander vermischt. Liegt eine ordnungsgemäße Buchhaltung vor, können die Gesellschafter dieses Problem umgehen.
  • Ein weiteres Beispiel, wann eine persönliche Gesellschafter Haftung vorliegt, ist, wenn eine Unterkapitalisierung vorliegt. Sollte das Stammkapital nicht der Betriebsgröße entsprechen und somit nicht dem angestrebten Geschäftszweck dienen, tritt in der Regel eine Unterkapitalisierung ein. Da es diesbezüglich jedoch noch keine klaren Regelungen gibt, muss die Gesellschafter Haftung individuell beurteilt werden.Auch zu Beginn einer Unternehmensgründung, wenn das Unternehmen bereits beim Notar war, doch die Eintragung ins Handelsregister noch nicht stattgefunden hat, liegt eine persönliche Gesellschafterhaftung vor.
  • Sobald das Unternehmen im Handelsregister eingetragen wurde, liegt eine beschränkte Haftung vor. Werden Einlagen vor der Eintragung ins Handelsregister entnommen, kommt es zu einer Unterbilanz. In diesem Fall entsteht auch eine persönliche Gesellschafter Haftung.
  • Zudem fällt eine persönliche Gesellschafterhaftung an, wenn die festgelegte Stammeinlage nicht eingebracht wurde, die Gesellschafter das Gesellschaftsvermögen schädigen, das Stammkapital negativ beeinflusst wird oder eine Differenzhaftung vorliegt.

Gesellschafter Haftung bei Steuerschulden

In der Regel kann der Geschäftsführer für die Steuerschulden der GmbH zur Verantwortung gezogen werden. Doch nicht nur der aktuelle Geschäftsführer wird dafür belangt, auch bereits ausgeschiedene Geschäftsführer müssen haften, wenn sie für die steuerlichen Regelungen zuständig waren. In erster Linie haftet also der Geschäftsführer, der für die steuerliche Regelung aufgekommen ist.

Jedoch kann auch die übrige Geschäftsleitung dafür haften, wenn sie ihre Überwachungspflicht vernachlässigt hat. Liegt eine Uneinbringlichkeit von Steuerforderungen bei der GmbH oder eine Verschuldung des Geschäftsführers vor, muss er für die Steuerschulden aufkommen.

Wichtige Fragen zum Thema Gesellschafter Haftung

Wie sieht die Haftung von Gesellschaftern in einer GmbH aus?

Im Außenverhältnis ist die Gesellschafter Haftung auf das Gesellschaftsvermögen beschränkt. Sollten die Gesellschafter im Innenverhältnis pflichtwidrig handeln, muss ein Schadensersatz an die GmbH geleistet werden.

Gesellschafter Haftung: Wer haftet für die Schulden einer GmbH?

Sollte eine GmbH Schulden angehäuft haben, haften nicht die Gesellschafter selbst. Für die Schulden kommt nur das Gesellschaftsvermögen auf.

Haftet man bei einer GmbH auch mit seinem Privatvermögen?

Tritt ein Schaden oder ein sonstiger Vermögensnachteil für die GmbH ein, hat der Geschäftsführer fahrlässig gehandelt oder hat der Geschäftsführer seine Pflichten verletzt, liegt eine persönliche Gesellschafter Haftung vor.

Foto by Kampus Production