Akteneinlagerung

 

Auch bei der Einlagerung von Aktenbeständen und Datenträgern stehen wir unseren Auftraggebern kompetent zur Seite. Eine durchdachte Struktur der eingelagerten Datenbestände ist notwendig, um bei Bedarf gezielt und effizient auf einzelne Akten oder Datenträger zugreifen zu können.

Bei der Einlagerung von Akten und Datenträgern unterstützen wir hinsichtlich der
Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz und zu den gesetzlich geforderten Aufbewahrungsfristen. Die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schreiben einen restriktiven Umgang mit personenbezogenen Daten vor. Daten sind mit Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu löschen. Zu beachtende Vorschriften zu den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen enthalten vor allem die Abgabenordnung (AO) und das Handelsgesetzbuch (HGB).

Wir berücksichtigen auch die Regelungen zum Umgang mit Daten der
DIN 66399 „Büro- und Datentechnik – Vernichtung von Datenträgern“, die bestimmten Daten – ihrem jeweiligen Schutzbedarf entsprechend – Schutzklassen und Schutzstufen zuweist. Zudem definiert DIN 66399 organisatorische und technische Anforderungen für das Verfahren bei der Datenträgervernichtung.